PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Remake ergab 360 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 21.01.2022 - 16:00 Uhr ]
Die Neuerungen im Vergleich zu den alten Games liegen auf der Hand: Episode 1 bis 7 erhalten allesamt eine komplette Überarbeitung, sprichwörtlich sitzt hier kein Stein mehr auf dem anderen, da sich die Entwickler nicht an den Levels der bisherigen Games orientieren werden. Außerdem werden alle Cutscenes offensichtlich vollständig Deutsch vertont sein. Wer sich das charakteristische Gemurmel aus den ersten beiden Spielen zurück wünscht, kann das sogar in den Optionen aktivieren. Auch wenn die besagte Stummfilmkomik nicht komplett verschwindet, gibt es einen Verlust zu beklagen: Es wird wohl keinen Hub geben, wie es noch in der Kompletten Saga in Form der Kantina in Mos Eisley der Fall war. Stattdessen sind alle neun Filme über einen Auswahlbildschirm anwählbar, aber auch hier gibt es eine Neuerung: Die Episoden 2 und 3 können erst nach Beendigung von Episode 1 freigeschaltet werden, entsprechend schaltet Episode 4 die Episoden 5 und 6 frei und Episode 7 die beiden letzten Filme 8 und 9. Screenshot von der Levelauswahl Eine der größten Änderungen ist auch das Gameplay selbst: Statt sich wie in Die Komplette Saga mit einer festen Kamera durch die Level zu bewegen, ist das Spiel nun (endlich) wie ein klassischer Third Person-Shooter aufgebaut, sodass die Kamera nun dem Spieler durch ein offenes Areal folgt, was bereits in Das Erwachen der Macht ausprobiert wurde. Dadurch scheint ein größerer Aspekt auf Schussgefechte zu liegen, da nun quer in allen Leveln verteilt eigene Deckungspunkte eingebaut wurden, sodass der Charakter an dieser Stelle kurz durchschnaufen kann. Ein Lebensbalken samt Schadenszahlen über den Köpfen der Gegner ist ebenfalls mit von der Partie und es wurde auch ein eigenes Kombosystem implementiert, das bei den Animationen im Kampf noch einmal deutlich mehr Abwechslung mitbringt. Es wird sogar Konter und Blocks geben, um dieser neuen Mechanik noch mehr Tiefe zu verleihen. Screenshot der Kampfmechaniken Beim User Interface hat sich auch so einiges getan: Die Herzen, die ehemals oben links unter dem Charakternamen prangten, gibt es nun in Form des bereits erwähnten Lebensbalkens über der eigenen Figur und die Komboaufladung, die bereits in Das Erwachen der Macht Einzug fand, wurde nun deutlich prominenter auf der rechten Seite platziert. Das Bild des aktuellen Protagonisten ist komplett verschwunden und stattdessen gibt ein Logo oben links Auskunft darüber, zu welcher Klasse die Figur gehört, was spezielle Fertigkeiten ermöglicht. Die „Wahrer Jedi“-Fortschrittsleiste, die in den älteren Spielen die Anzahl der eingesammelten Steinchen pro Level repräsentiert, ist jetzt in drei Teile geteilt, die der bekannten Seltenheits-Farbcodierung folgt. Die genaue Zahl der gesammelten „Studs“ scheint nun auch unter dem Namen zu stehen. Der aus den alten Titeln bekannte Drop-In Drop-Out- bzw. lokalen Splitscreen-Multiplayer scheint aber mit dieser neuen Aufteilung nicht mehr möglich zu sein. Und dennoch hat Entwickler TT Games einen Zwei Spieler-Koopmodus in einem alten Tweet (zur Nachricht auf Twitter) versprochen. Angesichts der zuletzt bekanntgewordenen Crunch-Problematiken beim Entwicklerteam (Polygon berichtete) und der entstandenen Verspätungen, könnte dieses Feature aber dennoch gestrichen worden sein. Screenshot des HUDs Bei der „Macht“ gibt es dagegen keine großen Änderungen: Wie zuvor können bestimmte Objekte erfasst und durch den Raum geschleudert werden. Stehen Gegner im Weg, werden sie einfach davongefegt. Doch ein Detail ist neu: Tiere und Personen können scheinbar auf drei verschiedenen Arten beeinflusst werden. So wirkt Obi-Wan auf einen Bantha eine Ablenkung, die das Tier in rhythmische Tänze versetzt und die Sandtruppen dahinter in seinen Bann zieht. Screenshot der Machtoptionen Wie auch schon in Lego Star Wars III und Das Erwachen der Macht ist das Reisen zwischen den Planeten(systemen) möglich, wobei im Orbit der Planeten einige Missionen auf die Spieler warten. Der Wechsel auf den Boden scheint ohne größere Ladezeiten über eine kleine Cutscene von Statten zu gehen, wo dort ein Open World-artiges Areal zur freien Erkundung zur Verfügung steht. An gewissen Punkten in diesen Hubs kann die Story fortgesetzt werden, wie man es aus Das Erwachen der Macht und der Grand Theft Auto-Reihe bereits kennt. Natürlich sind auch hier einige Minispiele versteckt, zum Beispiel das Womp Ratten-Schießen, das begabte Schützen mit Medaillen belohnt. Sogar die berühmte Frage, ob Han oder Greedo zuerst geschossen hat, muss im Spiel in Kooperation mit den Sturmtruppen des Imperiums geklärt werden. Screenshot der Missionspickups Während in den älteren Spielen noch goldene Steine gesammelt werden mussten, um Extras freizuschalten, stehen hier Kyber-Steine und die bekannten Minikits im Fokus. Die fast durchsichtigen Kyber-Steine ermöglichen Klassenupgrades, sodass die Figuren dieser Klasse in ihren Fähigkeiten besser werden. So können die Schrottsammler selbstgebaute Netzkanonen für die Lösung von Rätseln einsetzen oder Schurken zerschießbare Stellen im Stile von LEGO City Undercover aufdecken. Dies schaltet meist zusätzliche Wege oder kleine Verstecke frei, wobei im Video selbst auch parallele Wege durch Levels hindurch präsentiert werden. So führt die erste Option quer durch einen offenen Raum voller Gegner, die zweite Möglichkeit ist deutlich mehr auf Schleichen ausgelegt. Hier und da auch wieder Lego-Bauten errichtet werden, wobei es wohl wie in Das Erwachen der Macht die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Bauwerken gibt, die mit den vorhandenen Steinen gebastelt werden können, um einen der Wege freizulegen. Screenshot des Skilltrees LEGO-typisch gibt es neben den bereits genannten Collectibles natürlich auch wieder einen riesigen Haufen an Figuren, die im Freien Spiel eingesetzt werden können, um bestimmte Stellen zu erreichen oder eigene abstruse Momente nachzustellen. Dank der neun Filme kommen hier über 200 Charaktere zusammen, die durch die bereits bekannten Charakter-DLCs „Mandalorian“ Staffel 1 und 2, „The Bad Batch“, „Rogue One“, „Klassische Figuren“, „Solo“ und „Trooper Pack“ wahrscheinlich auch nochmal deutlich erweitert werden. Diese DLCs sind übrigens in der vorbestellbaren Deluxe Edition inkludiert. In der Retailfassung ist ebenfalls eine kleine Luke Skywaler-Minifigur mit der berüchtigten Blauen Milch vorhanden sowie ein Steelbook mit Han, der in Karbonit eingefroren ist. Artwork der DLCs Zuletzt sei noch gesagt, dass LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga nur die Filme der Hauptserie sowie die Figuren aus den genannten DLCs umfasst. Die Level aus LEGO Star Wars III, die sich damals um die TV-Serie „The Clone Wars“ drehten, scheinen nicht an Bord zu sein. Dementsprechend wird es wohl auch kein Remake der in diesem Spiel eingeführten Schlachten geben, in denen Truppen der Fraktionen gegeneinander antreten und Gebäude gebaut werden konnten. Möglicherweise könnte das allerdings noch als DLC nachgeliefert werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Analyse zum neuen Gameplay-Video von LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga
[ 21.01.2022 - 10:15 Uhr ]

Rette im Wettlauf gegen die Zeit ein dem Untergang geweihtes Land – in The Legend of Zelda: Majora’s Mask! Ab Februar für Mitglieder von Nintendo Switch Online + Erweiterungspaket verfügbar. pic.twitter.com/DxbqVsdDR6

— Nintendo DE (@NintendoDE) January 21, 2022 .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Switch Online - The Legend of Zelda: Majora's Mask folgt im Februar
[ 18.01.2022 - 12:45 Uhr ]
Alle drei Pakete lassen sich ab sofort über eine kostenlose Demoversion ausprobieren und bei Gefallen auch vorbestellen. Bis zum 28. Februar gewährt Square Enix 20% Rabatt auf die Spiele. Soll heißen: 1.5 + 2.5 erhaltet ihr für 31,99 Euro statt der normalen 39,99 Euro, Final Chapter Prologue für 39,99 Euro statt 49,99 Euro und Kingdom Hearts III + ReMind für 47,99 Euro statt 59,99 Euro. Falls ihr sowieso direkt alles erwerben wollt, gibt es auch noch das als Kingdom Hearts Integrum Masterpiece for Cloud betitelte Bundle, welches im Rabatt-Rahmen mit 79,99 Euro zu Buche schlägt und normal 99,99 Euro kosten soll..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Kingdom Hearts - Cloud-Versionen der Reihe erscheinen am 10. Februar
[ 22.10.2021 - 16:08 Uhr ]

Hello, troops! #AdvanceWars 1+2: Re-Boot Camp, which was set to launch on 12/3, will now release for #NintendoSwitch in spring 2022. The game just needs a little more time for fine tuning. You'll be battling with Andy & friends soon! Thanks for your patience. pic.twitter.com/dSi8VSsxTH

— Nintendo of America (@NintendoAmerica) October 22, 2021 .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp verschiebt sich auf nächstes Jahr
[ 05.10.2021 - 17:35 Uhr ]
Kingdom Hearts 1.5 + 2.5, 2.8 und III erscheinen demnächst für Switch!
[ 19.09.2021 - 21:00 Uhr ]
Findige SpongeBob-Fans erkennen natürlich sofort die Musik, die während des Videos läuft: Entwickler Purple Lamp Studios, die bereits schon SpongeBob Schwammkopf: Schlacht um Bikini Bottom - Rehydrated entwickelten, haben sich für den Song aus der Folge „Hör' mal, wer da spielt“ bzw. im englischen Original „Band Geeks“ entschieden. Diese Episode gilt als absoluter Klassiker und wurde sogar 2019 als Halbzeitshow des 53. Super Bowls aufgeführt. Diese ikonische Szene wurde im Trailer mit den Figuren aus dem Remake nachgestellt, wobei plötzlich eine Art Wurmloch SpongeBob und Patrick durch einen Zeitstrudel zieht. Wenig später landet der berühmte Schwamm nun in Kataratekleidung zwischen Wassermonstern, die vor diesem sofort Reißaus nehmen. Wie bei einem Wild West-Showdown steht er nun dem kampfbereiten Eichhörnchen Sandy gegenüber, während sie von Scheinwerfern beleuchtet werden. Tintenfisch Thaddäus scheint als Richter noch kurz vor dem unvermeidlichen Schlagabtausch dazwischengehen zu wollen, doch wieder öffnet sich ein Riss in der Zeit und SpongeBob (nun im Design seiner Vorahnen) und Patrick landen in der prähistorischen Zeit. Dort erwartet sie allerdings auch schon Lava-Geysire, die die beiden Freunde ins nächste Loch und damit zum Fliegenden Holländer spülen. SpongeBob, nun als Schnecke unterwegs, flüchtet sich weiter in die nächste Welt und reitet mit Cowboyhut und passenden Stiefeln sowie Hose auf einem Seepferdchen durch die Unterwassersteppe. Er trifft dort im vollen Galopp auf seine Fahrlehrerin Miss Puff, ihres Zeichens leicht panischer Kugelfisch. Mit einem gewagten Sprung springt das Pferd über das Boot der Dame und im Flug enthüllt SpongeBob sein prächtiges Haar, das er wohl in dieser Zeitschiene unter dem Hut versteckt hatte. Passend zum Refrain landet er mit seinen Freunden wieder vor dem Publikum, das allerdings weiterhin aus Monstern zu bestehen scheint. Zuletzt präsentiert sich SpongeBob in einer weiteren Verkleidungen, nämlich dem Ritter. Im finalen Screen gibt Miss Puff noch ein Solo mit der E-Gitarre und räumt dabei sämtliche Gegenstände vom Bildschirm ab. Soweit zum Ablauf des Trailers, doch ein paar Details sind doch noch recht interessant: Die Assets aus dem Trailer scheinen alle aus dem zuvor veröffentlichten SpongeBob Schwammkopf: Schlacht um Bikini Bottom - Rehydrated zu stammen, dem Remake zu dem 2003 veröffentlichten 3D-Platformer. Doch Patrick sieht deutlich kleiner aus und schwebt permanent hinter SpongeBob hinterher, manche erinnert das vielleicht an Links Gehilfin Navi aus The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Auch die Zeitrisse und der schnelle Wechsel zwischen den Welten haben starke Ähnlichkeiten mit dem PlayStation-Exklusivtitel Ratchet & Clank: Rift Apart, das mit diesem Gameplayfeature vor allem die schnellen Ladezeiten der integrierten SSD präsentierte. Die „Beinahe-Kampfszene“ mit Sandy zeigt sie übrigens im Outfit aus der Episode „Der König des Karate“ bzw. „Karate Island“, welches samt Sandys herausfordernde Pose wiederum stark an den Bruce Lee-Film „Bruce Lee – Mein letzter Kampf“ bzw „Game of Death“ angelehnt ist. SpongeBob trägt dabei seine klassische Trainingsmontur, das er seit seinen ersten Berührungspunkten mit Karate besitzt. Der Kampf scheint einerseits in der Innenstadt von Bikini Bottom angesiedelt zu sein, andererseits ist dieser Schauplatz mit Studiolampen ausgeleuchtet und ein ängstlicher Thaddäus sitzt samt Megaphone auf einem Klappstuhl am Wegesrand. Das darauffolgende Level im Steinzeit-Setting sieht äußerst stimmig aus, was zwar dank der vorgerenderten Szenen keine große Arbeit ist, doch die Umgebung bietet eine recht abwechslungsreiche Fauna und stark bewucherte Felswände - im finalen Spiel wäre so eine starke Grafikdarbietung äußerst wünschenswert. Hier trägt SpongeBob nur einen Lendenschurz und einen sehr markanten Überbiss mit spitzen Reißzähnen, bekannt aus der Folge „Die Zeitmaschine“ oder „SB-129“ im Original. Weiter geht es mit SpongeBob als Schnecke, zuerst in der Folge „Zur Schnecke gemacht“ bzw. „I Was a Teenage Gary“ gesehen, sowie dem Fliegenden Holländer, der seinen ersten Auftritt in „Das große Gruseln“ oder auch „Scaredy Pants“ hatte. Beide befinden sich in einer für Halloween dekorierten Wohngegend in Rock Bottom mit vielen als Jack O’Lantern umgestaltete Kürbisse sowie angehäuften Augen, die neben einem Hauseingang liegen. Der in Grün schimmernde Geist riecht bedächtig an seiner Lieblingssocke, die er in der Episode „Geisterfahrer“ bzw. „Shanghaied “ seinen Mitfahrern präsentiert. Weiter geht es in der Wild West-Umgebung, die möglicherweise ein freiläufiges Level repräsentiert, in der SpongeBob tatsächlich selbstständig weite Strecken per Seepferdchen zurücklegen kann. Dass er kurz darauf auf seine Fahrlehrerin trifft, die ganz in dem damaligen Pionierstil gekleidet ist, ist natürlich sehr ironisch. Doch sitzt sie in einem Bootmobil, das Äquivalent zu unseren Autos, was doch ein deutlicher Kontrast zur gezeigten Zeitlinie darstellt. Besonders interessant: Hinter ihr sind noch weitere Boote geparkt, scheinbar befinden sie sich vor dem Gelände der Fahrschule und vielleicht kann auch endlich wieder ein Boot auf dem Ozeanboden gesteuert werden? Nun versammeln sich alle Charaktere auf der sogenannten Schneckenstraße, an der die Häuser von SpongeBob, Thaddäus und Patrick liegen. Doch anstelle einer Ananas hat sich SpongeBobs Heim in eine Dose mit Ananasscheiben gewandelt. Auch Thaddäus Osterinselstatue ist erstaunlich rund und steckt in einer Luftblase, möglicherweise aus der Episode „Seifenblasen“ oder auch „Bubblestand“. Patricks Behausung ist zwar weiterhin ein Stein, doch wirkt dieser recht eckig, gar wie eine fliegende Pyramide. Das Musikantenoutfit von SpongeBob stammt natürlich direkt aus der bereits erwähnten Musical-Folge. Im Abschlussscreen gibt es ein paar wiederkehrende Elemente zu sehen, so gibt es ein Glas Mayo zu sehen, wahrscheinlich eine Anspielung auf die Folge mit der Band und der Frage, ob diese Sauce nicht auch ein Instrument sei. Aber auch die Monster haben einen weiteren Auftritt am Bildschirmrand und auch SpongeBobs und Thaddäus' Häuser treten in ihrer abnormalen Form wieder auf. Sandy surft auf einer Luftblase, die einem Surfbrett gleicht, und neben ihr befindet sich wieder ein Studioscheinwerfer. Auf der Produktseite auf Steam wird bereits mehr über die Handlung verraten: So haben SpongeBob und Patrick dank der mysteriösen Wahrsagerin Kassandra wunscherfüllende Mehrjungfrautränen in ihrem Besitz. Deren Benutzung scheinen das komplette Universum durcheinander gebracht zu haben und so öffnen sich Portale zu verschiedenen Wunschwelten von Rittern, Cowboys, Piraten und Steinzeitbewohnern. Die beiden Kumpel müssen sich nun darum kümmern sowohl Freunde als auch Gebäude nach Bikini Bottom zurückzubringen. Doch blöderweise hat Kassandra andere Pläne und will dies verhindern. Außerdem wird erwähnt, dass sich SpongeBob in über 30 Kostüme zwängen und sieben Welten erkunden kann. Allgemein bleiben aber noch sehr viele Fragen offen und das Feature mit den Wurmlöchern lässt die Wahrscheinlichkeit deutlich schrumpfen, dass es sich hier wieder um eine eher offene Spielwelt mit großem Hub handelt, wie es damals SpongeBob Schwammkopf: Schlacht um Bikini Bottom und sein Remake war. Wahrscheinlich werden die Level deutlich abgesteckter sein wie es auch schon im damaligen direkten Nachfolger SpongeBob Schwammkopf - Der Film war. Wir dürfen uns aber wohl auf neue Rutsch- bzw. Surfsequenzen einstellen, da das Blasensurfboard doch schon mehrere Auftritte im Video hatte. Und in jedem Fall dürfen wir uns auf eine geballte Ladung Nostalgie freuen, da fast durchweg Figuren, Gegenstände und Orte aus den ältesten Staffeln der Serie ihren Auftritt hatten, was besonders die älteren Fans freuen dürfte. Einen konkreten Releasetermin gab es übrigens gar nicht, noch nicht einmal einen ungefähren Zeitraum wie dieses oder nächstes Jahr. Dafür soll der Titel auch neben Nintendo Switch auch für PS4, Xbox One und PC erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">SpongeBob Schwammkopf: Der kosmische Shake angekündigt
[ 15.06.2021 - 19:55 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Advance Wars 1+2: Re-Boot Camp stiefelt auf die Switch
[ 15.06.2021 - 19:11 Uhr ]
Metroid Prime 4, sondern um eine waschechte Fortsetzung der 2D-Saga. Im direkten Sequel zum GBA-Hit Metroid Fusion startet eine dezent fremdartige Samus erneut ihre Reise in einer noch mysteriöseren Umgebung. Im bisher gezeigten Material sticht vor allem die beklemmende Grundstimmung positiv auf, die in vielen Fans ähnliche Gefühle wie damals das erste 3D-Metroid hervorrufen dürfte. Ein Faktor dürfte der wildgewordene Forschungsrobotor E.M.M.I. sein, der die Kopfgeldjägerin wie das Alien ständig sucht und Jagd. Dafür bekommt sie aber auch ein paar neue Tricks spendiert. Zum gewohnt geschmeidigen Gameplay aus dem 3DS-Remake Samus Returns gesellen sich nämlich allerlei neue Gimmicks und Moves wie das Schlittern. Das Beste zum Schluss: Fans müssen nur noch den Sommer überstehen, dann kann es am 8. Oktober 2021 auch schon losgehen. Im Anschluss an die Direct wurde auch noch reichlich Gameplay im Treehouse-Livestream gezeigt. Wer sich also ein Bild von der Fortsetzung machen will, sollte dort dringend mal vorbeischauen. Übrigens wird es auch zu diesem Spiel wieder neue amiibos in Form eines Sets geben. Dort enthalten sind Samus in ihrem neuen Anzug, sowie der besagte Roboter. Auch eine Special Edition samt Steelbook, 190-seitigem Artbook und holografischen "Art Cards" wird im Oktober erhältlich sein. Video zur Entwicklungsgeschichte von Metroid Dread: .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Metroid Dread angekündigt
[ 27.05.2021 - 08:05 Uhr ]
Dass das klassische Konzept von Dragon Quest nicht ganz über den Haufen geworfen wird, zeigt wiederum die nächste große Ankündigung: Dragon Quest III HD-2D Remake. Der Titel lässt bereits erahnen, dass es sich hierbei um eine überarbeitete Neuauflage des einflussreichen dritten Dragon Quest-Spiels handelt, die von Amata K.K. (Densha de GO!! Hashiro Yamanote Sen, Final Fantasy Agito) und Team Asano (Octopath Traveler, Bravely Default II) entwickelt wird und im Look von Octopath Traveler daherkommt. Das Remake soll ebenfalls weltweit gleichzeitig veröffentlicht werden, ein ungefährer Erscheinungstermin wurde jedoch noch nicht genannt. Auch für Neuankündigung Nummer 3 wird ein simultaner Release in allen Regionen angestrebt, dessen genauer Zeitraum noch genannt werden soll: Dragon Quest Treasures. Dabei handelt es sich um ein Spinoff mit Mia und Erik aus Dragon Quest XI in den Hauptrollen. Wie genau wir uns das vorstellen dürfen und was uns spielerisch erwartet, behält Square Enix derzeit leider noch für sich. Leider nach wie vor exklusiv für den japanischen Raum und daran wird sich auch in absehbarer Zeit nichts ändern: Dragon Quest X bekommt diesen Herbst eine neue Erweiterung, die in einem Trailer zum Werdegang des MMORPGs kurz angeteasert wurde. Zusätzlich zu den neuen MMO-Inhalten arbeitet Square Enix aber auch an einer Solo-Fassung von Dragon Quest X, wie heute verkündet wurde. Passenderweise Dragon Quest X Offline genannt, präsentiert sich die alternative Spielversion in einem komplett anderen Look und soll auch weitere Veränderungen vorweisen. Genauere Details dazu sollen später geteilt werden. Dragon Quest X Offline ist für einen Release in 2022 vorgesehen und bislang nur für Japan geplant. Den Abschluss der Ankündigungsrunde bilden zwei Smartphone-Titel. So wurde einerseits eine Hand voll neues Bildmaterial aus Infinity Strash: Dragon Quest - The Adventure of Dai geteilt (Link) und andererseit ein brandneues Puzzle-Game im Dragon Quest-Universum vorgestellt. Letzteres hört auf den Titel Dragon Quest Keshi Keshi, soll 2021 in Japan erscheinen und später auch in westlichen Gefilden zum Download bereitgestellt werden. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Dragon Quest - Neuankündigungen aus dem Stream zum 35. Jubiläum
[ 10.05.2021 - 15:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Crash Bandicoot 4 - It's About Time
[ 26.02.2021 - 17:16 Uhr ]
Nintendo Direct folgte nun vor wenigen Augenblicken eine neue Ausgabe von Pokémon Presents. Neben neuem Gameplay zu New Pokémon Snap und der Ankündigung des Serien-Neustarts Pokémon-Legenden: Arceus, wurde jedoch auch eine weitere Neuauflage eines beliebten Serienablegers vorgestellt. Wie in der Serie üblich wird es auch wieder zwei Remake-Editionen geben, die auf die Titel Pokémon Strahlender Diamant und Pokémon Leuchtende Perle hören werden. Schlaue Füchse werden schon erkannt haben, dass es sich hierbei um Auffrischungen der vierten Generation der Hauptreihe, nämlich der Editionen Diamant und Perl handelt. Die Originale erschienen vor stolzen 15 Jahren für den Nintendo DS, und finden nun ihren Weg auf den Handheld-Hybriden. Neben einem neuen Anstrich wird es freilich auch einiges an neuen Geheimnissen geben, man habe sich aber wohl bemüht, den Charme und vor allem die Spielwelt so gut es geht zu konservieren - Nostalgiker dürften sich also recht schnell zurechtfinden. Entwickelt werden die Remakes aber ausnahmsweise mal nicht von Gamefreak selbst, sondern von Ilca, die auch schon für Pokémon Home zuständig waren. Dies geschieht jedoch selbstverständlich unter den strengen Augen von Gamefreaks Junichi Masuda, der Veteranen sicher ein Begriff sein dürfte und welcher auch schon damals die Richtung für die Vorlagen angab. Erscheinen sollen die Neuauflagen schon Ende 2021, also vermutlich um das Weihnachtsgeschäft herum. Offene Fragen sind aber zum Beispiel, wie etwa das damals recht beliebte Touchscreen-Feature Pokétch oder Pokémon Watch umgesetzt wird, das unter anderem schnellen Zugriff auf Notizen, einen Taschenrechner und viele andere nützliche Funktionen erlaubte. Weiter unten könnt ihr euch direkt den Trailer aus der Präsentation anschauen. Etwas mehr Kontext gibt es zudem in der Aufzeichnung der Präsentation ab dieser Stelle. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Pokémon Strahlender Diamant/Leuchtende Perle erscheinen für die Switch
[ 12.02.2021 - 15:25 Uhr ]
Oddworld: New 'n' Tasty - DLC-Episode Alf's Escape kostenlos verfügbar
[ 05.01.2021 - 15:40 Uhr ]
Nintendo erwirbt Next Level Games
[ 22.10.2020 - 19:30 Uhr ]
Hier bekommt ihr auch schon einige neue Modi gezeigt, die die Story ergänzen sollen. Besonders erwähnenswert ist hierbei der Retromodus, der jederzeit die Grafik auf Original zurückdreht und Nostalgikern noch einmal einen Schrecken einjagen, denn dieser Titel hat mit 17 Jahren doch schon ein ordentliches Alter aufgebaut. Nichtsdestotrotz können Fans des Originals und der Asterix-Comics ab heute einen Blick in das Remake werfen!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Asterix & Obelix XXL: Romastered erscheint auch auf Nintendo Switch
[ 18.07.2020 - 15:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Story of Seasons - Friends of Mineral Town

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  weiter >